Über mich

Beobachten, reisen, mit dem Körper und seinen Ausdrucksmöglichkeiten spielen und gestalten, das sind meine frühen Lebensthemen. Nach einer Ausbildung zur Fotografin schloss ich 1990 als staatlich anerkannte Tanzpädagogin ab, eine bereichernde Zeit an der Erika-Klütz-Fachschule für Theatertanz und Tanzpädagogik in Hamburg, an der Moderner Tanz und Ballett zu meinen Schwerpunkten zählten. Ich sammelte in der Folge viel Erfahrung im Unterrichten, brachte eigene Choreografien zu Aufführungen und nahm an Performance-Projekten teil.

Nach einigen Jahren führte mich meine Neugierde sowie eine chronische Verletzung weiter. Die Physiotherapieschule in Karlsbad-Langensteinbach beendete ich 1996 als Physiotherapeutin. Seither begleite ich Menschen mit Freude darin, sich in ihrem Körper wieder wohl zu fühlen.

Weitere fachliche Fortbildungen wie Psychomotorik, manuelle Lymphdrainage, manuelle Therapie und Osteopathie vertieften mein Wissen und Verständnis. In der Auseinandersetzung mit anderen Formen der Körperarbeit stieß ich auf die CANTIENICA®-Methode. Ich absolvierte darin alle damaligen Bausteine bis „gold“ und unterrichte die Methode erfolgreich seit fast 10 Jahren.

Seit Neuem kombiniere ich diese intelligente und kraftvolle Körperarbeit mit dem Tanz. Das ist eine herrliche Verknüpfung, weil sie doch zwei tiefe Anliegen in mir, nämlich  ein sinnvolles Körpertraining und die verspielte, kreative  Freude, die wir im Tanz erleben, verbindet.

Meine Reise geht weiter. Von Meditation und Bewusstseinsarbeit fühle ich mich schon immer angezogen und seit 2014 besuche ich regelmässig Seminare des Aruna-Instituts. Aus eigener Erfahrung weiß ich über die Heilkraft einer regelmässigen Meditation, was mittlerweile auch wissenschaftlich belegt ist. Oder um es mit einem Zitat von Rumi auszudrücken: „Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort. Hier können wir einander begegnen.“ Nicht zu verwechseln mit „spiritual bypassing“, sondern ein Raum, in dem Klarheit, Wärme und Tiefe sein darf, um in aller Ruhe aus dem Selbstverständnis einer Präsenz zu arbeiten, die Heilung entstehen und zulassen kann.

Februar 2021 begann meine Ausbildung zur Life-Trust-Coachin bei V. Lindau. 

Es ist mir wichtig mit meiner Arbeit, Menschen nicht nur körpertherapeutisch sondern auch auf geistig und seelischer Ebene mit ihren Anliegen und in ihrem Tempo, integral  begleiten zu lernen und anzuwenden, so dass ein Zuwachs an Lebensqualität auf allen Ebenen entstehen kann.
Fühlen sie sich eingeladen und herzlich willkommen, ihre Gesundheit ist es wert.